Sie befinden sich hier: StartseiteWir über uns | Historie

Geschichte Musikschule

10. Februar 1969: Gründung des Trägervereins, damals "Musikschule für den Altkreis Soltau e.V.".


01. September 1969:
Aufnahme des Unterrichtes in Soltau mit 150 Schülern und 9 Lehrkräften.


1970/71:
Unterrichtsaufnahme in Munster, Schneverdingen, Bispingen, Neuenkirchen und Wietzendorf.


1973:
Die Schulleitung, bisher ehrenamtlich durch Johannes Kemlein wird hauptamtlich besetzt durch Hartwig Wulfes. Beginn regelmäßiger Schülervorspiele, Gründung eines Musikschulorchesters.
 

1974/75: Fächerkanon wird erweitert: neu Ballett und „Kreatives Malen und Zeichnen“. Schülerzahl: 800.


1977: Die Stadt Soltau erwirbt das Haus „Hache“ in der Scheibenstrasse das nach Umbau für die Arbeit der Musikschule zur Verfügung gestellt werden soll.


1978: Einzug in das eigene Haus Soltau, Scheibenstrasse 23.


1980: Bezug eigener Räume in Munster und Schneverdingen. Schülerzahl: 1000.


1984/85:
Zunächst Schneverdingen, dann Munster bekommt eine Zweigstellenleitung.


1985: Der Fächerkanon wird um die Bereiche „Rock/Pop“ und Angebote für Laienmusikensembles erweitert.


1989: 20 Jahre Musikschule: 1600 Schüler werden von 54 Lehrkräften in 7 Musikschulstandorten unterrichtet.


1995/96: Umzug in Soltau in das Haus Winsener Str. 32. Entwicklung neuer Veranstaltungsreihen (z.B. Konzerte zur „Blauen Stunde“).


2001: Einbindung in das Qualitätsmanagement „QsM“. 1600 Schüler, 44 Lehrkräfte.


2004: Die ehemaligen Musikschulen für den Altkreis Soltau und für den Altkreis Fallingbostel lösen sich auf. Am 16. April 2004 wird als neuer Verein die Heidekreis-Musikschule e.V. gegründet.


Zum 01.09.2009 wechselt die Schulleitung: neuer Schulleiter wird Jürgen Heusler.

Veranstaltungen

April - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
23 24 25 26 27 28
29 30  

© 2018 Heidekreis Musikschule e.V. | Historie